LebensrĂ€ume schaffen đŸŒ·

Ich glaube ich habe erst in dem letzten Jahr wirklich gemerkt wie wichtig es ist ein Zuhause zu haben indem du dich WIRKLICH wohlfĂŒhlen kannst!

  • Es beginnt mit der Einrichtung, der Umgebung und den Menschen mit denen du zusammenlebst.

Viele Personen nehmen sich keine Zeit ein Heim zu schaffen wo sie sich wohlfĂŒhlen oder meinen man könne nur mit viel Geld die Einrichtung haben die man braucht

jedoch bin ich da anderer Meinung.

Wir können immer Ausreden und GrĂŒnde finden, warum wir etwas nicht machen können.. aber genauso können wir GrĂŒnde und Lösungen finden um etwas machen zu können! 😊

  • Man spricht ja nicht ohne Grund davon dass wenn es in deiner Wohnung/ Haus aufgerĂ€umt ist, du im inneren auch aufgerĂ€umter bist.

Also wenn dir auch bewusst ist dass der Ort an dem du dich zurĂŒckziehst, genauso wichtig ist wie das was du anziehst oder wie du dich im inneren pflegst
 dann kann ich dir vlt ein paar Anstösse geben um die Motivation zu bekommen – wirklich aktiv auch etwas zu Ă€ndern, an dem was dir nicht gut tut oder dir nicht gefĂ€llt â˜șïžđŸŒž

Wo kannst du, du selbst sein?

Lass uns Anfangen:

  • Wer bist du und was gefĂ€llt dir? (dein persönlicher Stil und wie du dich selber siehst)
  • Was sind die Orte wo du dich richtig wohlfĂŒhlst und was gibt es dort? (Farben, Deko, Blumen usw.)
  • Was machst du, wenn du entspannst? (Was sind deine AktivitĂ€ten, was tut dir gut?)
  • Welche Menschen leben mit dir, bei denen du dich gut oder auch schlecht fĂŒhlst?
  • Brauchst du dass deine Wohnung sauber und ordentlich ist oder liebst du das Chaos und hast dort deine eigene Ordnung?

Ich möchte gerne mit diesen Fragen anregen, dass du ĂŒber dein Leben nachdenkst und Vorallem ĂŒber dein Zuhause
 denn wenn du einen Ort hast, der ĂŒberhaupt nicht zu dir passt und du null KreativitĂ€t hineinsteckst, die dich ausmacht
 dann wirst du dich wohl auch nicht wirklich wohlfĂŒhlen..

Wenn es Menschen gibt die Ignorant sind, deine Grenzen nicht respektieren, du immer diskutieren musst – dann wird sich das auf Dauer auf dich negativ auswirken. Du brauchst einen Wohnraum wo du bedingungslos du sein darfst, wo an allen WĂ€nden DU und deine Liebsten sind – sodass du gerne nachhause kommst und gerne in deinem fĂŒr dich perfekten Bett einschlafen kannst!

Geld ist nicht das wichtigste um sich so einen Ort zuschaffen.. wir brauchen mehr KreativitĂ€t und Ideen im vorhandenes zu verĂ€ndern oder aufzubessern ohne viel Geld investieren mĂŒssen. â˜ș Vorallem ist es eine Einstellungssache

Trau dich ruhig mal deine WĂ€nde anzumalen und ein MöbelstĂŒck aufzupeppen, auch mal auszumisten und neue Dinge in dein Heim zu bringen 🙂 du kannst jederzeit alles wieder umĂ€ndern!

Ich glaube dass das wichtigste ist, zu beginnen etwas zu verÀndern. Du bekommst dann Mut deinen Ort zu schaffen an dem du alles genauso hast wie du es brauchst und was dich stÀrkt!

  • ZĂŒnde Kerzen an und verwende DĂŒfte, versuche eine Pinke Decke als Sofabezug. Streiche dein Wohnzimmer in Rot oder Blau :D! 🙏🧚
  • Zeichne deine eigenen Bilder und hĂ€nge Sie auf, bastle deine eigene Lampe oder was auch immer – wo du sagst „das bin ich“ 🙂
  • Halte Menschen fern die dich und dein Reich nicht respektieren! Du brauchst deinen Tempel, in dem du dich aufladen kannst und du entscheidest wie es in diesem Tempel aussieht 😘

Meine Liebe, sei mutig, stark und kreativ!

Du kannst nicht viel falsch machen wenn du einfach mal probierst und wieder abreißt und wieder probierst â˜ș Irgendwann hast du das perfekte fĂŒr dich geschaffen und nur durch probieren, kann man herausfinden was man wirklich braucht. 😊

Also auf geht’s und schau dir einmal dein Zuhause genauer an 🧐😉

Wir Frauen brauchen FREIRAUM!!! 💋đŸŒčđŸŒ·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s